Zum Inhalt springen

Und denen liefern wir Waffen und Geld!

2. Oktober 2022

Tiefer kann in der Achtung und Selbstachtung kaum noch sinken als unser Land.

.

Spiegel-online meldet (natürlich nur auf Englisch):

Die Deutschen wurden im Sommer von der CIA vor einem möglichen Angriffsszenario auf die Nord Stream-Pipelines gewarnt. Der US-Geheimdienst behauptete, russische Nachrichten abgefangen zu haben, in denen Bedenken über mögliche ukrainische Angriffe auf westliche Infrastrukturen geäußert wurden. Die Ukrainer sollen versucht haben, zu diesem Zweck ein Boot in Schweden zu mieten. Die CIA hielt das Szenario eines ukrainischen Angriffs nicht für sehr glaubwürdig, aber allein die Tatsache, dass die Möglichkeit eines Angriffs auf westliche Infrastrukturen von russischer Seite erwähnt wurde, veranlasste die Amerikaner, die Deutschen vor dem Szenario zu warnen.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

The Germans were warned in summer by the CIA about a possible attack scenario on the Nord 20221002 spiegelStream pipelines. U.S. intelligence claimed to have intercepted Russian communications in which concerns were expressed about possible Ukrainian attacks on Western infrastructure. The Ukrainians allegedly tried to rent a boat in Sweden for this purpose. The CIA did not consider the scenario of a Ukrainian attack to be very credible, but the mere fact that the possibility of an attack on Western infrastructure was mentioned by the Russian side prompted the Americans to warn the Germans about the scenario.

.

Quelle:

https://www.spiegel.de/international/sabotage-in-the-baltic-nord-stream-attacks-expose-vulnerability-of-european-infrastructure-a-03337f93-a32a-40a1-9266-fc2692289e33

2 Kommentare leave one →
  1. Gucker permalink
    2. Oktober 2022 23:23

    Vielleicht sollte die Bundesregierung die Kosten für die CIA-Aktion übernehmen. Der Bundespräsident den Navy-Seals das Bundesverdienstkreuz überreichen?

  2. Gucker permalink
    3. Oktober 2022 20:04

    Wir sollten die Sprengung der Pipelines als Chance begreifen.

    Begünstigter der Terrorangriffe sind natürlich die U.S.A..

    Können wir mit einem Land in einem Militärbündnis glücklich kooperieren, das keine Scheu davor hat das Kanzlertelefon anzuzapfen? Sollte sich zeigen, daß die U.S.A. hinter dem Terroranschlag auf Nord-Stream stecken, wäre das eine Kriegshandlung eines Nato-Mitglieds gegen uns als Nato-Partner. Ein Ausschluß der U.S.A. oder der Austritt Deutschlands wären unvermeidbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: