Zum Inhalt springen

Thilo Sarrazin über unsere Debattenkultur

17. September 2022

Ein anderer Fehler (von Sarrazin J.R.) ist, dass ich immer wieder voll Optimismus in Diskussionen gehe und sage, wenn man jetzt richtig darüber redet, müsste doch jeder kapieren, wo das Problem ist. Und dann stoße ich auf eine gesellschaftliche Debattenlage, wo die eine Hälfte nicht zuhört und die andere Hälfte nicht verstehen will, selbst wenn sie es könnte – weil es ihr nicht in den Kram passt. So wie es gerade unser sonst sehr sympathischer Wirtschaftsminister praktiziert.

Wir verlangen von Frankreich, dass es uns notfalls in der Dunkelflaute im Januar mit Atomstrom aushilft. Das ist der Kern von europäischer Solidarität. Aber unsere drei Kernkraftwerke stellen wir natürlich ab, denn deren Atomstrom hat ja mit dem Mangel nichts zu tun. Und da sehen Sie, wie eine Mischung aus Ideologie, Opportunismus und verfehltem Gruppendenken auch einen sonst ganz vernünftigen Menschen wie unseren gegenwärtigen Wirtschaftsminister ins Eck manövrieren kann. Ich kann da nur hoffen, dass er aus der Ecke wieder rauskommt.

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: