Skip to content

Plakate im NRW-Wahlkrampf

24. April 2017

Die FDP in NRW plakatiert dieses Bild ihres Vorsitzenden Patti Christian Lindner.

.Lindner redner.PNG

Dolle, oder?

Diese Kraft, diese Dynamik!

Der Mann, der aus der Dunkelheit kam.

.

Wird dieser Herr der nächste FDP-Vorsitzende in NRW?

.

hitler redner 2.PNG

.

Die Darstellung auf den Photos ähnelt sich doch sehr.

Immer neue Ideen, dafür steht halt die FDP.

.

Die CDU plakatiert dafür sehr humorvoll, nach der Devise: „Haltet den Dieb!“:

cdu themenplakate_sicherheit.jpg.

Glauben die, die Leute seien schon so verblödet?

Jetzt, nach dem Anschlag in Paris, dürfte das Brandenburger Tor wieder angeleuchtet werden,…

21. April 2017

…. denn Paris ist ja eine Partnerstadt Berlins.Global Reaction To Paris Terror Attacks

Vielleicht sollte Berlin die Zahl der 17 Städtepartnerschaften reduzieren (Brüssel, Budapest, Buenos Aires, Istanbul, Jakarta, London, Los Angeles, Madrid, Mexiko-Stadt, Moskau, Paris, Peking, Prag, Taschkent, Tokio, Warschau und Windhuk).

.

Budapest kann bleiben, Orban sorgt schon dafür, daß nicht allzuviel passiert. Moskau dito. mit Putin. Ebenso Warschau.

Los Angeles ist auch o.k., denn der Ami läßt nicht soviele rein.

.

Multikulti-Brüssel (man denke an Molenbeek) und das weltoffene Paris (Banlieues) sollten raus, da passiert zu viel.

Sonst muß der Senat für das Tor noch eine Blitzlampe anschaffen….

„Anschlag auf BVB-Bus. Polizei nimmt Tatverdächtigen Deutsch-Russen fest“

21. April 2017

titelt „Focus“.

Gut, daß der Mann Deutsch-Russe ist, darauf darf man hinweisen.

Wäre er z.B. Marokkaner, griffe nämlich § 12 des deutschen Pressekodex: „Die Zugehörigkeit (hier zu einer ethnischen Minderheit J.R.)  soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein begründetes öffentliches Interesse. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte. „

Die Vorschrift greift aber bei Russen nicht. War schon beim Adolf so. Hat sich nichts geändert.

„Die Mutter aller Bomben“…

15. April 2017

nennen deutsche Medien voll widerlichem Zynismus eine Mordwaffe der VSA.

MOAB

.

Wer solche Ausdrücke verwendet, dem spreche ich das Recht ab, sich über KZ-Torüberschriften wie „Arbeit macht frei“ oder „Jedem das Seine“ zu echauffieren.

.

Überhaupt diese ganze Verherrlichung der Gewalttätigkeit der VSA, nicht zum Aushalten.

.

Und damit unsere Kinder schon rechtzeitig vergiftet werden können, kam z.B. ein „Star Wars Film“ pünktlich vor Weihnachten(!) 2015 in die deutschen Kinos, zum Fest der Liebe ein Kriegsfilm!

Ich habe mir seinerzeit die erste Viertelstunde dieses „Weihnachtsfilms“ („Das Erwachen der Macht“) angetan. Da wurde dann mal so schnell und eben eine Dorfbevölkerung grundlos getötet. Nennt man so etwas nicht Völkermord?

Und so ein Film ist ab 12 Jahren freigeben. Wie krank muß eigentlich eine Gesellschaft sein, die Kinder so etwas sehen läßt?

Was bringt uns Hollywood als Nächstes? Jesus Christus als Rambo IV, die Palästinenser abschlachtend? Freigeben ab 6 Jahren, um die Wehrfähigkeit der Jugend zu erhöhen?

EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm: „Obama hat keinen Heiligenstatus“

13. April 2017

Vorweg: Wieso heißt der EKD-Vorsitzende eigentlich Bedford-Strohm? Bedford war doch eine Automarke, ist das nicht pfui? Und bei Strohm denkt man direkt an rußende Braunkohlekraftwerke. Warum heißt der Mann nicht ÖPNV-Windrad?

.

Und warum hat ÖPNV-Windrad Herrn Obama jetzt zum Kirchtag eingeladen?

ÖPNV-Windrad: „Ich habe Barack Obama eingeladen, weil er wie wenige andere mitten im Zentrum der Macht und der Politik gestanden hat und mit hohen Idealen in die Politik gegangen ist – übrigens auch sehr stark begründet im christlichen Glauben.“

Aah, ja!

.
Und in welcher Bibelstelle hatte Obama gelesen, als er den Befehl für den grundlosen Angriff auf Libyen gegeben hat?
Als die Terroristen in Syrien mit Geld und Waffen ausgestattet wurden?
Als die wöchentlichen Befehle zum Abknallen unschuldiger Zivilisten per Drohne unterschrieben wurden?
.
Duccio_di_Buoninsegna_040.jpg

„Studierende“

13. April 2017

studentenfutterIst das nicht ein schreckliches Wort?

Aus „Studentenfutter“ wird dann „Studierendenfutter“. „Studierendenbude“, „Studierendenwerk“.

„Meine Studierendenjahre waren die schöne Zeit in meinem Leben.“

.

Wortmonster.

.

Und diese Schaffenden schaffen mich: „Kulturschaffender“, „Kunstschaffender“ oder „Medienschaffender“.

.Carl_Spitzweg_-_Der_arme_Poet_(Neue_Pinakothek)

Carl Spitzweg: „Der arme Kulturschaffende“ statt „Der arme Poet“.

.

Unsere reiche und schöne deutsche Sprache.

Hat sie das verdient?

.

 

Terror am BvB-Bus in Dortmund: War es die AfD?

13. April 2017

Es gibt zwei  Bekennerschreiben: Eines aus islamistischen Kreisen und eines von der Antifa.

Und wen behält Herr Sebastian Fiedler, NRW-Chef des Bundes der Krimnalbeamten, im Visier? „Er gehe fest davon aus, dass auch der Rechtsextremismus ein weiterer Ermittlungsstrang sein müsse, betonte Fiedler. Die Vergangenheit habe gelehrt, diesen Bereich nicht zu unterschätzen.“ schreibt der DLF.

.

Wie wirkt denn Terror ohne Bekennerschreiben? Gar nicht.

Macht aber nichts. Herr Fiedler hat wieder einen Schleimpunkt bei den Mächtigen gemacht.

%d Bloggern gefällt das: